Pflege

Schwestern und Pfleger verbringen von allen Diensten im Krankenhaus die meiste Zeit mit dem Patienten. Ohne die fürsorgliche Tätigkeit der Schwestern und Pfleger und ihr Verständnis für die vielen kleinen Sorgen und Probleme wäre eine erfolgreiche Genesung im Krankenhaus undenkbar. Krankenpflege wird in der Hessischen Berglandklinik als aktivierend-therapeutische Pflege verstanden. Aktivierend-therapeutische Pflege ist Hilfe zur Selbsthilfe. Dadurch sollen soziale, psychische und körperliche Defizite vermindert oder vermieden werden. Sie ist unverzichtbarer Bestandteil der geriatrischen Frührehabilitation und geht weit über die Grundpflege hinaus.

 

Zu den Aufgaben der Pflege gehören unter anderem:

  • Mobilisierende Maßnahmen beim Transfer vom Bett in den Stuhl, beim Toilettengang und bei Anleitung und Hilfestellung zur Bewältigung von Aktivitäten des täglichen Lebens
  • Das Überwachen der Vitalparameter (Temperatur, Puls, Blutdruck, Atmung, Ausscheidung) wie auch der Flüssigkeits- und Nahrungsaufnahme
  • Das Stellen und Austeilen der Medikamente einschließlich der Überwachung ihrer Einnahme
  • Das Vorbereiten von Infusionen, Transfusionen und die Gabe von intramuskulären und subkutanen Injektionen
  • Spezielle Lagerungsmaßnahmen